Mensch und Tier profitieren

So selbstverständlich wie vor ca. 100 Jahren die ersten Melkmaschinen Einzug in die Milchviehställe genommen haben, ist jetzt der Wandel zu automatisierten Melksystemen im vollen Gang und dazu in einem wesentlich höheren Tempo! Roboter melken die Kühe, Sensoren übernehmen die Kontrolle der Tiergesundheit und das oft wesentlich schneller und genauer als das menschliche Auge.

Flexible Arbeitszeiten und eine wesentlich verbesserte Arbeitsqualität haben den weltweiten Trend zur Robotertechnologie im Milchviehstall begründet. Aber nicht nur der Landwirt kann flexibler über seinen Tagesablauf bestimmen, auch die Kuh kann frei entscheiden, wann sie fressen, liegen oder zum Melken gehen will. Dieser stressfreie Alltag einer Milchkuh wirkt sich nachweislich positiv auf die Tiergesundheit und die Milchleistung aus.

Spätestens alle 2 Stunden werden aktualisierte Daten der Milchviehherde auf das Smartphone des Landwirts gesendet. Beispielsweise ermöglicht das Zusammenfließen unterschiedlicher Messwerte und Parameter die Ermittlung des Krankheitswertes einer Kuh. Damit ist eine lückenlose Überwachung und maximale Früherkennung gewährleistet. Ein wesentlicher Vorteil um Kühe gesund zu erhalten und Kosten zu sparen.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Lely Technologie! Es geht um viel mehr, als nur um eine Melkmaschine!